BITTE ADDEN!

BITTE ADDEN!
ADD THIS!

28. November 2013

KNUST 2013/2014, 26.11. MINDLESS SELF INDULGENCE / BVB 27.11. 15 Jahre MUTTER 28.11. THE LOVE BÜLOW 29.11. FRIGHTENED RABBIT / FC ST.PAULI - 1.FC KÖLN 30.11. TERRY HOAX

Am Mittwoch 27.11. feiert die Gastwirtschaft unseres Vertrauens, die MUTTER
tatsächlich bereist ihren 15. Geburtstag. Und das selbstredend in alter
Tradition bei uns im KNUST. Mit von der Partie sind neben diversen DJs die
Bands SLEEPING POLICEMEN + KAJAK + DER BÜRGERMEISTER DER NACHT. Auf das wir
brennen werden !



Unsere Neuzugänge:

03.12. BENEFIZ-KONZERT für die Hammer Studios mit SCHMIDTS KATER + MIU

09.12. OK KID sup. Exclusive - verlegt aus dem Molotow

27.02. PHRASENMÄHER

08.03. THE BOXER REBELLION

11.03. YOU ME AT SIX

21.03. GIBONNI

06.04. DAVID RHODES TRIO

24.10. THE KILKENNYS



Unser Programm:



Di. 26.11. 20.45 Uhr  BVB Borussia Dportmind - SSC Neapel



Das mit endscheindende Gruppenspiel in der Championsleague bei freiem
Eintritt, Glühwein und Kaltgetränken in unserem Wintergarten. Wer ein
Ticket hat für die Show kann sich das Spiel auch in unserer Bar  anschauen,
wegen des gleichzeitig stattfindenden Konzertes ist es leider nicht anders
möglich.





Di. 26.11. MINDLESS SELF INDULGENCE  sup. The Red Paintings  Eintritt ?
25,00   



"Dieser Tage erscheint das neue Album von MINDLESS SELF INDULGENCE. Es
trägt den schönen Titel "How I Learned To Stop Giving A Shit And Love
Mindless Self Indulgence". Damit ist eigentlich schon alles gesagt. Das New
Yorker Quartett jagt wieder mit wahnsinniger Geschwindigkeit durch alle
Stile und lässt dabei nichts aus. Die Synthesizer ergänzen die
Industrial-Klänge, HipHop und Rap sind genauso vertreten wie die schweren
Gitarren-Riffs, der Techno-Punk-Teufel steckt immer noch in jedem Detail
dieser rasenden Musik. Darüber stehen die politisch-korrekt-inkorrekten
Texte: Während der Respekt, den die Bande von weißen Wahnsinnigen dem
schwarzen Führer der Bürgerrechtsbewegung Malcolm X entgegenbringt,
zumindest in den USA nicht jeden erfreuen wird, wird "Fuck Machine" den
prüden Puritanern nicht gefallen. Dass sich das Morgen und sein Freund
Gestern gelinde gesagt (um das F-Wort zu vermeiden) gehackt legen können,
weil nur das Heute zählt, mag Hedonisten erfreuen, während "Kill You All In
A Hip Hop Rage" die Rückkehr zum wahren Rap fordert. Der Gipfel aber ist,
wie der "Logical Song" von Supertramp so auseinander genommen wird, dass er
plötzlich in seiner ganzen Lächerlichkeit entlarvt und dennoch in ein
berstendes Tanzstück verwandelt wird. Kurz und gut, das Album ist genau so
ein Bastard wie die ganze Band. Nur wenn einem der Rest der Welt wirklich
egal geworden ist, kann man MINDLESS SELF INDULGENCE richtig lieben.
Hilfreich bei diesem Schritt mag es sein, die Amis auf der Bühne zu
erleben. Denn dort werden nicht nur die losen Stränge neu verknotet,
sondern nebenbei auch noch die Hölle losgelassen, der wahre Lärm entfesselt
und der Begriff Show neu definiert. Dann liegt man dem Frontmann Jimmy
Urine, dem Gitarristen Steve, Righ?, der Bassistin Lyn-Z und der
Schlagzeugerin Kitty zu Füßen und findet, dass die Welt gerade dann ein
ganz gut eingerichtetes Plätzchen ist, wenn sie gerade von MINDLESS SELF
INDULGENCE in Fetzen gespielt wird."

http://mindlessselfindulgence.tumblr.com/

http://theredpaintings.com/



Mi. 27.11. 15 Jahre MUTTER  Eintritt ? 4,00



SLEEPING POLICEMEN + KAJAK + DER BÜRGERMEISTER DER NACHT + DJs   

https://de-de.facebook.com/sleepingpolicemen

http://kajak.bandcamp.com/

https://www.facebook.com/DerBuergermeisterDerNacht



Do. 28.11. THE LOVE BÜLOW  Eintritt ? 16,00



"THE LOVE BÜLOW baute den Erfolgskurs teils ausverkaufter Club-Shows im
Oktober 2012 weiter aus und setzte dem Abschluss der Herbst-Tour noch eine
Krone auf: The Love Bülow spielte im Vorprogramm der Popstars "Silbermond"
vor 11.000 Besuchern in der o2 World Berlin. Mit ihrem zweiten Studioalbum
"So Weit" (VÖ: 05.10.12) im Gepäck, bespielt The Love Bülow seit Herbst
2012 national Club- und Festival-Bühnen und hinterlässt reihenweise
tanzende und nassgeschwitzte Fans. Ein Zeichen setzte die deutschsprachige
"Indie-Rap-Band" zuletzt auch im ausverkauften Heimathafen Berlin, vor 650
begeisterten Konzertbesuchern. Nun setzen die sympathischen Jungs erneut
zum Sprung an: Mit der neuen Single "Keine Zeit" (VÖ: 20.09.13) lässt die
energetische Band die Club-Bühnen beben und verwandelt den Konzertsaal in
eine tanzende und springende Masse" 

http://www.thelovebuelow.de/



Fr. 29.11. 18.30 Uhr FC ST. PAULI - 1. FC KÖLN



Das Spitzenspiel (tatsächlich !) der zweiten Liga  bei freiem Eintritt ,
Glühwein und Kaltgetränken in unserem Wintergarten. Wer ein Ticket hat für
die Show kann sich das Spiel auch in unserer Bar  anschauen, wegen des
gleichzeitig stattfindenden Konzertes ist es leider nicht anders möglich.



Fr. 29.11. 19.00 Uhr FRIGHTENED RABBIT sup. Naked As We Came  Eintritt ?
24,00



"Wer gereiften, individuell interpretierten britischen Indierock schätzt,
dem dürfte das Glasgower Quintett FRIGHTENEND RABBIT schon seit längerem
ein Begriff sein. Die Band um den Sänger, Gitarristen und Poeten Scott
Hutchinson wuchs vom einstigen Solo-Projekt sukzessive zur fünfköpfigen
Formation und bietet in diesem Line-Up einen extrem vielschichtigen,
persönlich gefärbten Sound. Mit ihrem Mitte Februar erschienenen, vierten
Album >Pedestrian Verse< haben Frightened Rabbit erfolgreich eine neue,
melancholischere Richtung eingeschlagen. Diese stellen sie nun im Rahmen
einer Deutschland-Tournee Ende des Jahres in Köln, Hamburg, Dresden,
München und Frankfurt vor."  

http://frightenedrabbit.com/

https://de-de.facebook.com/nawc.band



Sa. 30.11. 30.11. TERRY HOAX  sup. Fat Belly + Kneeless Moose Eintritt ?
23,00   



"Die Geschichte von TERRY HOAX lässt sich schnell erzählen: Fünf Jungs aus
Hannover, alle um die zwanzig, gründen eine Band, geben erfolgreiche
Konzerte in kleinen versifften Clubs, leisten sich ihr erstes Demotape,
werden von einer Plattenfirma entdeckt, MTV London (VIVA gab es noch nicht)
spielt ihr erstes Video rauf und runter und die nächsten Jahre verbringen
sie im klassischen Rhythmus
Album-Tour-Studio-Album-Tour-Studio-Album-Tour-Schluss. 1988 gegründet,
lösen sie sich 1996 nach fünf Alben und 600 Konzerten wegen "musikalischer
Differenzen" auf. Eine hoffnungsvolle junge Band war einmal. Sänger Oliver
Perau nennt sich anschließend Juliano Rossi, wird Jazzsänger und
verabschiedet sich vom Mainstream, Gitarrist Marcus Wichary sattelt
komplett um und wird Zahnarzt, sein Bruder

Martin gründet die Band Shimmer und wird nebenbei Buchhaltungschef eines
Millionenunternehmens, Bassist Armin Treptau taucht in Berlin unter und nie
wieder auf und Schlagzeuger Hachy M. Hachmeister legt enttäuscht die Stöcke
nieder. 12 Jahre später dann eine Überraschung: Bei der Vorankündigung der
Abschiedstournee von Fury in the Slaughterhouse steht der Name Terry Hoax
mit auf den Plakaten. Die scheidenden Pferde hatten die ehemaligen Kollegen
noch mal reaktivieren können und luden sie für ein paar Konzerte als
Vorband ein. Die Begeisterung auf beiden Seiten war groß. Das Publikum
jubelte und Terry Hoax fanden wieder Gefallen aneinander. Nur ein
Dreivierteljahr später dann das erste neue Album mit dem selbstironischen
Titel "Band of the day". Terry Hoax hatten das Musikgeschäft sozusagen
durch die kalte Küche wieder betreten. Die neuen Songs hatten soviel Drive
und Punkappeal, dass es manch nostalgischem Fan schwindelig wurde. Terry
Hoax hatten scheinbar Spaß daran, noch mal von vorne anzufangen. Sie setzen
sich in einen kleinen Tourbus, zogen quer durch die Clubs und im Sommer
2010 begleiteten sie Reamonn ebenfalls bei ihrer großen
Festival-Abschieds-Tournee. Ihr insgesamt achtes Album mit dem
programmatischen Titel "Serious" erscheint 2012. Terry Hoax haben Dampf
abgelassen und ihr Spektrum erweitert. Das Jahr 2013 steht ganz im Zeichen
von "25 Years of Terry Hoax"!"

http://www.terryhoax.de/

http://www.fatbelly.de/

http://www.kneelessmoose.de/





Bis dann



Norbert Roep





Vorschau

01.12. DEAD BY APRIL  verlegt auf 07.03.14

03.12. LOREEN  verlegt auf 12.04.14

03.12. BENEFIZ-KONZERT für die Hammer Studios mit SCHMIDTS KATER + MIU

04.12. SILVERSTEIN

05.12. KILIANS

06.12. 10 JAHRE HULAPUNK: Hulapunk + The Ähh.Boris! + The World Goes Under
+ Jonty Banks + DJ  Rock-A-Tikiboy

07.12. DREGEN + IMPERIAL STATE ELECTRIC

08.12. SARAJANE

09.12. OK KID sup. Exclusive - verlegt aus dem Molotow

10.12. DENMANTAU

12.12. KNACK-DEN-KREBS CHARITY KONZERT: Alexander Knappe + Volkan Baydar +
Sébo + Duncan Townsend + Hagen Kuhr & Falco Trio(Duo Session)

13.12. CHALICE + 5TH AVENUE + BLIND MAN'S GUN

15.12. STROM & WASSER feat. THE REFUGEES

16.12. MADSEN  Ausverkauft !!!

17.12. DELIKATESS-FEST # 1 : HERRENMAGAZIN + FINDUS + PAULA & KAROL +
ROBINSON KRAUSE AND THE GAYS OF THUNDER + LEONIDEN

18.12. NATE57 & TELLY TELLS

19.12. DOPPELSECHS

20.12. TORPUS & THE ART DIRECTORS

21.12. UNTITLD # 3: 22.00 Uhr DJ Vito & Sam Semilia Birthday Bash

23.12. KNUST- JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG

27.12. DIE LIGA DER GEWÖHNLICHEN GENTLEMEN  sup. Hans Ehlert Hamburg

28.12. RAZORS + SHEEP ON A TREE + CASHBAR CLUB

29.12. BERND BEGEMANN & DIE BEFREIUNG

30.12. JAYA THE CAT

31.12. ALPHA GIRLS + FUN CLUB UNLIMITED: TO - GET - HER - SILVERSTERPARTY

04.01. HUMAN DEBRIS + ERASUREHEAD + EXIT SMASHED + FLESHCULT + DEVASTATOR

06.01. JUSTIN CURRIE

08.01. DIE HÖCHSTE EISENBAHN sup. Desiree Klaeukens

10.01. HISS

15.01. KASHMIR

16.01. JULIA SHEER

17.01. VELVETONE + HORST WITH NO NAME + THE JANCEE PORNICK CASINO

18.01. ANDREAS DORAU wird 50

22.01. KALLE MATTSON

23.01. ELIF

24.01. ERIC COHEN

25.01. PASS!ON VICTIM 5: KEVIN DEVINE & THE GODDAMN BAND + WE INVENTED
PARIS + STRIVING VINES

26.01. GIRLS IN HAWAII  sup. BRNS

30.01. STEVEN MALKMUS & THE JICKS

17.02. CHRISTIAN KJELLVANDER & Band

18.02. JAMES VINCENT MCMORROW

21.02. SUPERSUCKERS

22.02. RAY COLLINS HOT CLUB

23.02. IRIEPATHIE

27.02. PHRASENMÄHER

28.02. VICTOR & THE BLOOD sup. Redweik

02.03. BOY & BEAR

05.03. EZIO

07.03. DEAD BY APRIL

08.03. THE BOXER REBELLION

11.03. YOU ME AT SIX

12.03. FITZ & THE TANTRUMS

13.03. WINGENFELDER

19.03. KING KHAN & THE SHRINES

21.03. GIBONNI

23.03. WE ARE SCIENTISTS

25.03. RED FANG sup. The Shrine & Lord Dying

27.03. COPPELIUS

03.04. OYSTERBAND

04.04. MATTEO CAPREOLI

05.04. BOXHAMSTERS sup.Potato Fritz

06.04. DAVID RHODES TRIO

12.04. LOREEN

17.04. PRONG sup. Klogr

27.04. LA PEGATINA

07.05. KASALLA

24.10. THE KILKENNYS

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...