BITTE ADDEN!

BITTE ADDEN!
ADD THIS!

27. Februar 2014

11. Newsletter der Drohnen-Kampagne



Gliederung:

1. Neues von der Kampagne
2. Aktuelle Entwicklungen
3. Nachrichtensammlung zu Drohnen
4. Termine


*************************************************

1. Neues von der Kampagne

Das nächste Treffen der Drohnen-Kampagne findet am Samstag, den 1. März, in Kassel statt, mehr dazu am Ende dieses Abschnitts.

Nachdem Ende letzten Jahres die Aktivitäten der Kampagne mit einem internationalen Vernetzungstreffen in Berlin, Protestaktionen u.a. vor dem Bundeskanzleramt, dem AfriCom bei Stuttgart und anlässlich des Verteidigungsgipfels in Brüssel einen Höhepunkt erreicht haben, ging es im Januar und Februar bislang eher ruhig zu. Das hat auch damit zu tun, dass sich einerseits die neue Bundesregierung zum Thema Drohnenanschaffung bislang sehr bedeckt hält, andererseits ist auch ein verstärktes Engagement professioneller NGOs hinsichtlich der Drohnenthematik spürbar. So haben Statewatch und das Transnational Institute einen ausführlichen Bericht darüber vorgelegt, wie die EU insbesondere über die Forschungsförderung die Drohnenindustrie finanziell und organisatorisch unterstützt (http://www.tni.org/eurodrones). Die Heinrich-Boell-Stiftung hat ebenfalls eine ausführliche Publikation zur Drohnen-Debatte veröffentlicht (http://www.boell.de/sites/default/files/endf_high-tech-kriege.pdf), die aus dem Umfeld unserer Kampagne kritisch rezensiert wurde (http://www.imi-online.de/2014/02/12/risiko-regulierung/). Die britische NGO Reprieve hat Mitte Februar eine Klage beim International Criminal Court (ICC) in Vertretung des Pakistaners Kareem Khan eingereicht, dessen Söhne bei einem US-Drohneneinsatz in Pakistan getötet wurden (http://edition.cnn.com/2014/02/15/world/asia/pakistan-drone-activist/). Die Anklage richtet sich gegen Deutschland, UK und Australien wegen Beihilfe, da die USA das Römische Statut nicht ratifiziert haben. Khans pakistanischer Anwalt wird gemeinsam mit Andreas Schüller vom European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR) hierüber am 30. März 2014 im Haus der Kulturen der Welt, Berlin, berichten (https://www.hkw.de/en/programm/projekte/veranstaltung/p_100535.php). Die Voices for Creative Non-Violence UK haben für Ende März zu Aktionstagen in Afghanistan unter dem Motto "Drachen statt Drohnen" aufgerufen (http://vcnvuk.wordpress.com/2013/12/02/fly-kites-not-drones/)

Von unserer Kampagne selbst gibt es u.a. zu berichten, dass in Baden-Württemberg eine kleine, aber sehr erfolgreiche und informative Veranstaltungsreihe mit Christian Fuchs, einem der Autoren des Buches "Geheimer Krieg - Wie von Deutschland aus der Kampf gegen den Terror gesteuert wird", organisiert wurde (https://www.die-anstifter.de/termine/christian-fuchs-geheimer-krieg-wie-von-deutschland-aus-der-kampf-gegen-den-terror-gesteuert-wird/). Dieses Buch wird auch in einer Sammelrezension der IMI über Bücher im Zusammenhang mit der Drohnenkriegführung empfohlen (http://www.imi-online.de/2014/02/07/buecher-ueber-drohnen-von-der-informationsflut-eines-geheimen-krieges/). Das Netzwerk Friedenssteuer hat einen (überarbeiteten) Musterbrief zur Verweigerung der Finanzierung der Anschaffung von Drohnen online gestellt (http://blog.friedenssteuer.de/2013/12/18/meine-1321-e-aktion-gegen-beschaffung-von-drohnen/). Die Mitgliedsgruppe der Kampagne IPPNW hat angeregt, mit einem Brief an den Präsidenten des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) einen Prozess zur internationalen Ächtung militärischer Drohnen anzuregen, ein breites internationales Bündnis ruft außerdem zu "Aktionstagen zur Beendigung der Drohnentötungen, Drohnenüberwachung und globaler Militarisierung" im April und Mai auf. Ob und wie wir uns an beidem beteiligen bzw. das unterstützen, wird u.a. Gegenstand unseres nächsten Kampagnentreffens sein.

DAS NÄCHSTE KAMPAGNENTREFFEN FINDET AM SAMSTAG, 1. MÄRZ, 12:00 - 17:00 UHR IM CAFE BUCH-OASE IN KASSEL STATT (Germaniastrasse 14, Haltestelle "Kirchweg")

Das Treffen ist wie immer für alle Interessierten offen und soll der weiteren Koordination und Schwerpunktsetzung der Kampagne dienen. Neben den genannten Punkten stehen u.a. eine mögliche Drohnenkonferenz in Stuttgart und eine Initiative zur Demokratisierung des Luftraumes auf der (vorläufigen) Tagesordnung.


2. Aktuelle Entwicklungen

Wie erwähnt, hält sich die Bundesregierung gegenwärtig mit ihren Plänen zur Beschaffung neuer Drohnen sehr bedeckt. Die neue Verteidigungsministerin hat mit einem großen Knall, einem offensichtlich nicht unbeabsichtigt an die Öffentlichkeit gelangten Brief (http://augengeradeaus.net/2014/02/vdl-brief-an-die-mitarbeiter-das-ist-kein-haltbarer-zustand/) im Beschaffungswesen aufgeräumt. Zwar ist in diesem Brief auch von "vollständige[r] Transparenz für Parlament und Öffentlichkeit" die Rede; dass nach der Umstrukturierung Projekte etwa im Drohnenbereich nicht schneller und lautloser über die Bühne gebracht werden können, ist damit aber noch lange nicht gesagt. Die Rüstungsindustrie geht jedenfalls weiter von einem großen Interesse der Bundesregierung am Kauf von Heron TP Drohnen des israelischen Anbieters IAI zur Bildaufklärung aus (http://www.janes.com/article/33754/singapore-airshow-2014-iai-unveils-new-super-heron-hf-uav) der sicherlich auch Thema der gegenwärtigen deutsch-israelischen Regierungskonsultationen ist, an denen auch von der Leyen teilnimmt (http://www.badische-zeitung.de/nachrichten/ausland/gute-stimmung-bei-deutsch-israelischen-konsultationen--81220027.html). Zur israelischen Rolle in der Drohnenentwicklung hat kürzlich Drone Wars UK eine ausführliche Studie veröffentlicht (http://dronewarsuk.files.wordpress.com/2014/01/israel-and-the-drone-wars.pdf).

Weiterhin eher hinter den Kulissen wird auch an der Weiterverwendung des Systems zur Signalerfassung ISIS gearbeitet, das ursprünglich in die höher fliegende Euro Hawk eingebaut werden sollte. Matthias Monroy informiert über den Stand der Debatte: Im Gespräch ist die Verwendung in bemannten Flugzeugen, die Verwendung einzelner Komponenten in Heron-I-Drohnen oder auch eine Reanimierung des Projekts Euro Hawk (http://www.heise.de/tp/artikel/40/40998/1.html, s. auch: http://www.andrej-hunko.de/presse/1863-keine-weitere-aufruestung-militaerischer-spionage).

An dieser Stelle sei auch ein kurzer Schwenk zur allgemeinen Ankündigung eines künftig verstärkten militärischen deutschen Engagements erlaubt, die im Umfeld der Münchner Sicherheitskonferenz erklärt wurde (http://www.imi-online.de/2014/02/01/sicherheitskonferenz-generalangriff-der-kriegstreiber/). Realisieren soll sich dieses zunächst in Afrika im sog. "Sahara-Gürtel" (http://www.imi-online.de/2014/01/31/akteur-werden-in-afrika/). Zwar bestehen die hier angebotenen Kapazitäten Deutschlands v.a. in der bemannten Luftfahrt - Truppen- und Materialtransporte, Luftbetankung - aber auch in Ausbildungs- und Sicherungsaufgaben. Die weitläufigen und schwer kontrollierbaren Einsatzgebiete dieser Region und ein immer deutlicher dem "Krieg gegen den Terror" angepasstes Einsatzprofil legen jedoch nahe, dass auch nach einem möglichen Rückzug aus Afghanistan Forderungen nach Anschaffung bewaffneter und unbewaffneter Drohnen "zum Schutz deutscher Soldaten" mit Verweis auf die neuen Einsätze in Afrika nicht lange auf sich warten lassen werden. Bei der Nutzung von militärischen Aufklärungsdrohnen für Aufgaben, die an sich eher der Inneren Sicherheit zugeordnet werden, den Kampf gegen die "Müll-Mafia" einerseits (http://www.imi-online.de/2014/01/19/drohnen-und-militaer-gegen-die-umweltmafia-in-italien/) und der Flüchtlingsabwehr andererseits (http://www.imi-online.de/2014/01/28/mare-nostrum-humanitaere-operation-oder-deckmantel-militarisierter-migrationspolitik/) scheint sich hingegen gegenwärtig insbesondere Italien hervortun zu wollen.

Auch in diesem Kontext ist es wichtig, immer wieder darauf hinzuweisen, dass unbemannte Flugzeuge, deren Verwendung rasant zunimmt, nach wie vor häufig abstürzen. So auch eine der in der DR Kongo im Rahmen einer UN-Mission erstmals eingesetzten und von der Herstellerfirma SELEX selbst bedienten Drohnen des Typs Falco wenige Wochen nach Beginn ihres Einsatzes am 15. Januar (http://www.reuters.com/article/2014/01/15/us-congo-democratic-un-idUSBREA0E0I720140115). Auch nahe dem Gefechtsübungszentrum (GÜZ) in der Colbitz-Letzlinger Heide (gegen das seit Jahren Proteste stattfinden, http://warstartsherecamp.org/) ist kürzlich - diesmal eine LUNA-Drohne der Bundeswehr - außerhalb des zugelassenen Luftraums nahe einem Wohngebiet abgestürzt (http://www.mdr.de/nachrichten/drohne-absturz-colbitz-letzlinger-heide100_zc-e9a9d57e_zs-6c4417e7.html). Auffällig ist (auch) in diesen beiden Fällen, dass die Medien zunächst basierend auf Augenzeugen von einem "Absturz" berichten (die LUNA hätte sich gar "in den Boden gebohrt"), später jedoch die offizielle Darstellung einer "Notlandung" bzw. missglückten Landung übernehmen. Die Aussage, dass die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt einer Gefährdung ausgesetzt war, darf jedenfalls getrost bezweifelt werden, musste bei der LUNA-Drohne Staatssekretär Brauksiepe doch einräumen, dass "die Bundeswehr keine Kontrolle mehr über die abgestürzte Drohne hatte" (http://www.dielinke-magdeburg.de/presse/presseerklaerungen/detail/kategorie/wulf-gallert-fraktionsvorsitzender-der-partei-die-linke-sachsen-anhalt-1/zurueck/presseerklaerungen/artikel/luna-drohne-in-der-colbitz-letzlinger-heide-war-nachweislich-nicht-unter-kontrolle/).


3. Nachrichtensammlung zu Drohnen

25.2.2014
Rolls-Royce entwickelt Drohnen-Frachtschiffe
http://www.bloomberg.com/news/2014-02-25/rolls-royce-drone-ships-challenge-375-billion-industry-freight.html

24.2.2014
Global Hawk sorgt für die Ausmusterung des U-2-Spionageflugzeugs
http://qz.com/180397/drones-are-finally-driving-the-u-2-spy-plane-out-of-business/

24.2.2014
Bundesregierung will weiter Handydaten an USA übermitteln - Gefahr der Nutzung für Drohnenmorde?
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/bundesregierung-will-weiter-handydaten-an-die-usa-uebermitteln-a-955255.html

23.2.2014
Lockheed Martin erhält einen Auftrag zur Entwicklung eines vollautonomen Aufklärungs-, Überwachungs- und Zielerfassungssystems, unter Hilfe von Drohnen-Hubschraubern und -Fahrzeugen
http://www.spacewar.com/reports/Lockheed_Martin_Receives_Contract_For_SMSS_KMAX_Cooperative_Teaming_Demo_999.html

22.2.2014
Britisch-israelische "Watchkeeper"-Drohne beginnt Erprobungsflüge über UK
http://dronewars.net/2014/02/22/watch-out-watchkeepers-over-wiltshire/

21.2.2014
USA experimentieren mit Elektroschocks, um Drohnen-Piloten wach zu halten
http://www.independent.co.uk/life-style/gadgets-and-tech/news/pentagon-experiments-with-electric-shocks-to-keep-drone-pilots-awake-9144361.html

20.2.2014
UK hat weitere 5 US-Reaper-Drohnen geliefert bekommen, hat jetzt 10 Stück
http://www.janes.com/article/34434/uk-receives-full-complement-of-reaper-uavs

20.2.2014
UN: Anzahl ziviler Opfer durch Drohnenangriffe in Afghanisten im letzten Jahr verdreifacht
http://droneswatch.org/2014/02/20/civilian-drone-deaths-triple-in-afghanistan-un-agency-finds/

20.2.2014
Weitere Details über einen Drohnen-Angriff auf jemenitische Hochzeitsgesellschaft mit 12 Toten
https://firstlook.org/theintercept/article/2014/02/20/report-yemen-wedding-drone-strike-may-violated-laws-war/

19.2.2014
Drachen statt Drohnen fliegen lassen - Aktionswochenende am 21.-23.3.2014
https://netzpolitik.org/2014/fliegt-drachen-keine-drohnen-internationales-aktionswochenende-vom-21-bis-23-maerz/

19.2.2014 Deutsch-Französische Erklärung: Wir unterstützen die Entwicklung einer neuen Generation von Überwachungsdrohnen (PDF, Seite 19)
http://www.bundesregierung.de/Content/DE/_Anlagen/2014/02/2014-02-19-dt-fr-erklaerung.pdf

19.2.2014
Zahlen über von UK in Afghanistan mittels Drohnen verschossene Raketen und Bomben: 455 bis Nov.2013
http://warlawspace.com/2014/02/19/data-and-weapons-releases/

19.2.2014
Fliegt Drachen, keine Drohnen - Aktionswochenende 21.-23.3.2014
https://netzpolitik.org/2014/fliegt-drachen-keine-drohnen-internationales-aktionswochenende-vom-21-bis-23-maerz/

16.2.2014
Neue US-Düsentriebwerk-Kampfdrohne "Avenger" soll auch außerhalb von Afghanistan stationiert werden, aber dort dann eingesetzt werden können, vier Prototypen bereits gebaut, CIA will Einsatzverantwortung nicht abgeben
http://www.latimes.com/world/asia/la-fg-drone-bases-20140216,0,2170648.story#axzz2tWCBzHFE

14.2.2014
Roboter-Termiten als autonome Bauhelfer
http://www.heise.de/tp/artikel/40/40995/1.html
https://www.youtube.com/watch?v=PtY3LOkxAtc

14.2.2014
Unklare Lage um Funktionsfähigkeit der Eurohawk-Spionagetechnik - soll der Eurohawk reaktiviert werden?
http://www.heise.de/tp/artikel/40/40998/1.html

13.2.2014
Modellflugzeuggroße Bundeswehr-Drohne neben Wohnhaus in der Nähe von Magdeburg abgestürzt
http://www.mz-web.de/mitteldeutschland/letzlinger-heide-bundeswehr-drohne-bei-colbitz-abgestuerzt,20641266,26180074.html

13.2.2014
Ökumenischer Rat der Kirchen verdammt den Einsatz bewaffneter Drohnen
http://www.oikoumene.org/de/press-centre/news/use-of-drones-condemned-by-wcc

12.2.2014
Aufschwung für neue Anwendungen ziviler Drohnen: Überprüfung von Stromleitungen
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Energiewende-bringt-neue-Drohnen-Einsatzgebiete-Leitungscheck-bei-voller-Last-2111320.html

12.2.2014
Die unendliche Geschichte einer Pannendrohne
http://www.welt.de/politik/deutschland/article124795219/Die-unendliche-Geschichte-einer-Pannendrohne.html

12.2.2014
Statewatch: Studie zeigt: Förderung der Drohnenindustrie kostet die europäischen Steuerzahler Millionen von Euro
http://www.statewatch.org/news/2014/feb/sw-tni-eurodrones-inc-feb-2014-press-release-ger.pdf
und hier
http://www.heise.de/tp/artikel/40/40973/1.html

12.2.2014
Bundesregierung lässt untersuchen, ob man Insektengifte gegen Eichprozessionsspinner nicht evtl. auch mittels Drohnen versprühen kann ...
http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/005/1800502.pdf

12.2.2014
Sehr lesenswerter Beitrag der IMI zum Drohnen-Diskurs in Deutschland!
http://www.imi-online.de/2014/02/12/risiko-regulierung/

11.2.2014
Vereinigte Arabische Emirate wollen vermehrt Drohnen einsetzen: Zur Zustellung von Dokumenten und zur Videoüberwachung
http://www.heise.de/newsticker/meldung/VAE-testen-Drohnen-als-Amtsboten-2111147.html

11.2.2014
Österreichischer Drohnen-Hersteller Schiebel liefert Drohnen für die italienische Marine
http://www.suasnews.com/2014/02/27460/schiebel-camcopter-s-100-wins-italian-navy-contract/

11.2.2014
Pakistanischer Drohnen-Aktivist vor Reise nach Deutschland entführt und unbekannt verschleppt
http://www.spiegel.de/politik/ausland/pakistan-anti-drohnen-aktivist-kareem-khan-vor-reise-nach-berlin-entfuehrt-a-952757.html

10.2.2014
Über das fliegende Überwachungssystem Hawkeye II, das schon jetzt in der USA zur Überwachung von Städten eingesetzt wird
http://www.heise.de/newsticker/meldung/US-Staedte-werden-aus-der-Luft-ueberwacht-2109434.html

10.2.2014
Jeremy Scahill und Glenn Greenwald über die Rolle der NSA im US-Drohnenmordprogramm
https://firstlook.org/theintercept/article/2014/02/10/the-nsas-secret-role/

10.2.2014
Software mit NSA-Daten bestimmt US-Tötungsziele
http://www.golem.de/news/drohnenangriffe-software-bestimmt-toetungsziele-1402-104473.html

10.2.2014
Über Hinweise darüber, wie Drohnenmord-Ziele mittels Handydaten ermittelt werden und wie sehr dieses zu unschuldigen Opfern führt
http://www.heise.de/tp/artikel/40/40962/1.html

10.2.2014
Industrie-Demo-Video: Drohnen-Fahrzeug-Kontrolle mit anschließender Erschießung eines Flüchtenden
https://www.youtube.com/watch?v=nGjlnNYhrBU

10.2.2014
UK hat sich bis zu 250 mal amerikanische Kampfdrohnen für Drohnenangriffe ausgeliehen
http://rt.com/news/uk-us-drones-strikes-320/

10.2.2014
Israelische IAI hat Heron Drohne erweitert/aufgebohrt
http://www.janes.com/article/33754/singapore-airshow-2014-iai-unveils-new-super-heron-hf-uav

10.2.2014
Neue Informationen darüber, wie US-Amerikaner auf Metadaten (auch aus Deutschland) beruhend Drohnen-Mord-Einsätze durchführen
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Toedliche-US-Drohneneinsaetze-werfen-Fragen-auf-2110348.html

6.2.2014
Chile überwacht indigene Einwohner mittels Drohnen
http://amerika21.de/2014/02/96983/drohnen-ueberwachen-mapuche

5.2.2014
Erste Bilder der britischen Tarnkappen-Kampfdrohne "Taranis" im Flug veröffentlicht
http://rt.com/news/killer-robot-drone-uk-735/

3.2.2014
Auf der Suche nach einem schöner klingenden Namen für "Drohne"
http://devel.malaysiandigest.com/opinion/486112-drones-or-unmanned-aerial-vehicles-uav-the-search-for-a-more-positive-name.html

1.2.2014
Lockheed Martin und seine Tests unbemannter Transport-Konvois
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Ein-Konvoi-unbemannter-Trucks-2103959.html

31.1.2014
Wie wird die teure Aufklärungselektronik des EuroHawk weiter verwendet? Wird sie überhaupt?
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Drohnen-Aufklaerungssystem-ISIS-oder-AISIS-das-ist-die-Frage-2103321.html
https://netzpolitik.org/2014/das-von-eads-gebaute-und-fuer-den-euro-hawk-konzipierte-spionagesystem-isis-fliegt-bald-wieder/

31.1.2014
Britisch-französisches Drohnenprojekt erhält mehr Geld
http://dronewars.net/2014/01/31/anglo-french-combat-drone-project-gets-more-funding/

31.1.2014
Debatte um Drohnen-Forschungsvorhaben an der Uni Marburg
http://www.op-marburg.de/Lokales/Marburg/Politiker-geisseln-Drohnen-Forschung-in-Marburg

30.1.2014
Briten und Franzosen mit gemeinschaftlichem Drohnen-Entwicklungsprogramm? Treffen zwischen Hollande und Cameron
http://rt.com/news/britian-france-drone-development-418/

30.1.2014
Erste Drohne in Europa offiziell und behördlich zugelassen
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Erste-Drohnen-Zulassung-in-Europa-2097251.html

29.1.2014
Bemerkenswerter, wenn auch nicht umumstrittener Appell eines Oberstleutnants d.R. gegen Kampfdrohnen
http://www.heise.de/tp/artikel/40/40845/1.html

29.1.2014
Video einer im Nahen Osten abgestürzten/notgelandeten US-Drohne, die von wütenden Kindern mit Steinen beworfen wird
https://www.youtube.com/watch?v=_R0-8aVz85s&feature=youtu.be

29.1.2014
USA setzen Drohnen-Überwachung an der Grenze nach Kanada aus, nachdem eine der Drohnen abgestürzt ist
http://blogs.ottawacitizen.com/2014/01/29/no-more-drones-flying-along-u-s-canada-border-for-now/

27.1.2014
Weißrusslands Diktator Lukaschenko will keine Überwachung der Grenzen zur EU mittels Drohnen
http://eapmigrationpanel.org/page46941.html

26.1.2014
Die US-Amerikaner setzen sich intensiv dafür ein, CIA-Drohnen-Stützpunkte in Afghanisten weiterbetreiben zu können/dürfen
http://www.nytimes.com/2014/01/27/world/asia/afghanistan-exit-is-seen-as-peril-to-drone-mission.html?_r=0

25.1.2014
Beitrag über kleine Drohnen, Schwarmverhalten und autonome Anwendungen
http://www.nbcnews.com/technology/swarms-drones-could-be-next-frontier-emergency-response-2D11988741?utm_content=bufferee713

24.1.2014
Briten entwickeln zusammen mit den USA neue Drohnen-Raketenbewaffnung "Brimstone"
http://www.flightglobal.com/news/articles/uk-analysing-reaper-results-with-brimstone-missile-395210/

24.1.2014
US-Armee will stärker auf Roboter setzen
http://www.heise.de/newsticker/meldung/US-Army-will-staerker-auf-Roboter-setzen-2097050.html

23.1.2014
Erfolgreiche Erprobung elektronischer Angriffswaffen an Reaper-Drohnen, die eine neue Form von Kriegen und Repressionen einleiten
http://blogs.ottawacitizen.com/2014/01/23/predators-electronic-attack-capability-demonstrated/

22.1.2014
Über einen vom österreichischen Studenten auf der Münchner "Sicherheitskonferenz" gehaltenen Vortrag zum Thema autonome Waffen
https://www.securityconference.de/news/article/a-war-without-humans-the-threat-of-lethal-autonomous-weapons/

20.1.2014
Google setzt auf Robotik als Langzeitstrategie
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Google-setzt-auf-Robotik-als-Langzeitstrategie-2075100.html
und
http://www.heise.de/tr/artikel/In-den-letzten-20-Jahren-gab-es-eine-enorme-Beschleunigung-2075102.html

13.1.2014
Libyen will italienische Drohnen kaufen, Italiens Predator fliegen bis zur Sahara
http://parcodeinebrodi.blogspot.de/2014/01/migranti-340-militari-libici-addestrati.html

13.1.2014
Ca. 60% der US-Amerikaner gegen autonome Waffen laut Regierungs-Umfrage
http://www.whiteoliphaunt.com/duckofminerva/wp-content/uploads/2013/06/UMass-Survey_Public-Opinion-on-Autonomous-Weapons_May2013.pdf

11.1.2014
Algerien kauft Drohnen aus Russland, China und USA ein
http://ffm-online.org/2014/01/11/algerien-kauft-zur-grenzueberwachung-drohnen-aus-russland-china-usa/

xx.1.2014
Über die neue Dimension der Drohnenüberwachung, Beitrag von Matthias Monroy und Andrej Hunko
http://www.rosalux.de/publication/40167


4. Termine

01.03.2014, KASSEL: TREFFEN DER DROHNENKAMPAGNE,
12:00 - 17:00 UHR IM CAFE BUCH-OASE (Germaniastrasse 14, Haltestelle "Kirchweg")

27.02.2014, Bremen: Töten per Fernbedienung – Kampfdrohnen im weltweiten Schattenkrieg
Buchvorstellung mit dem Herausgeber Peter Strutynski und Autor Ralf E. Streibl, 19.30 Uhr, Buch- und Kunsthandlung Franz Leuwer, Am Wall 171, VA: Bremer Friedensforum, Deutsche Friedensgesellschaft (DFG-VK), Nordbremer Bürger gegen Krieg, Bremische Stiftung für Rüstungskonversion und Friedensforschung

02.03.2014, Magdeburg: Die Drohnenkriege. Kriegsführung der Zukunft
Vortrag und Diskussion mit Norbert Schepers, 16-18 Uhr, Dolle(Altmark), VA: Bürgerinitiative OFFENe HEIDe gemeinsam mit der RLS Sachsen-Anhalt (nach dem 248. Friedensweg der BI, der um 14 Uhr beginnen wird)

20.03.2014, Braunschweig: Drohnen – eine neue Perversion des Rechts
Vortrag und Diskussion mit Gerhard Piper, 19 Uhr, VHS Braunschweig, Alte Waage 15, VA: Friedenszentrum im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Wege zu einer Kultur des Friedens”

30.3.2014, Berlin: Drones: Making the Invisible Visible
Shahzad Akbar (Foundation for Fundamental Rights, Pakistan) im Gespräch mit Andreas Schüller (ECCHR), Haus der Kulturen der Welt, 15 Uhr, deutsch und englisch, Eintritt im HKW erforderlich

15.04.2014, Gotha: “Die Drohnenkriege – Vom Krieg gegen den Terror zu den Roboterkriegen der Zukunft?”
18.30-20.30 Uhr, Volkssolidarität, Jüdenstr. 44, veranstaltet von: MdB Renner

16.-18.05.2014, Potsdam: 100 Jahre Erster Weltkrieg: Wissenschaft zwischen Krieg und Frieden Militarismus und Militarisierung von Wissenschaft und Forschung damals und heute
Auch Vorträge zu Drohnen, u.a. mit Subrata Ghoshroy
Universität Potsdam – Campus Griebnitzsee, Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...