BITTE ADDEN!

BITTE ADDEN!
ADD THIS!

31. Oktober 2013

Tatsächliche Arbeitslosigkeit

Schlechte Meldungen kann die Bundesregierung nicht gebrauchen. Deshalb bleibt sie dabei, die Arbeitslosenzahlen schön zu rechnen. Arbeitslose, die krank sind, einen Ein-Euro-Job haben oder an Weiterbildungen teilnehmen, werden bereits seit längerem nicht als arbeitslos gezählt. Viele der Arbeitslosen, die älter als 58 sind, erscheinen nicht in der offiziellen Statistik. Im Mai 2009 kam eine weitere Ausnahme hinzu: Wenn private Arbeitsvermittler tätig werden, zählt der von ihnen betreute Arbeitslose nicht mehr als arbeitslos, obwohl er keine Arbeit hat.

Tatsächliche Arbeitslosigkeit im September 2013: 3.642.865
Offizielle Arbeitslosigkeit: 2.801.189
Nicht gezählte Arbeitslose: 841.676

Nicht gezählte Arbeitslose aufgeschlüsselt:
Älter als 58, beziehen Arbeitslosengeld I und/oder ALG II: 200.465
Ein-Euro-Jobs (Arbeitsgelegenheiten): 117.717
Förderung von Arbeitsverhältnissen: 7.877
Fremdförderung: 88.968
Beschäftigungsphase Bürgerarbeit: 27.699
Berufliche Weiterbildung: 158.001
Aktivierung und berufliche Eingliederung (z.B. Vermittlung durch Dritte): 156.097
Beschäftigungszuschuss (für schwer vermittelbare Arbeitslose): 5.034
Kranke Arbeitslose (§126 SGB III): 79.818
 
 
Quelle / Weiterlesen:
http://www.die-linke.de/politik/positionen/arbeitsmarktundmindestlohn/tatsaechlichearbeitslosigkeit/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...